Auf der Zielgeraden…

… befindet sich nicht nur Ernst Emanuel Simon, Läufer und Titelfigur unserer nächsten Ausstellung zu jüdischen Identitäten im Sport, sondern auch das Team rund um die Vorbereitung für Never Walk Alone. Nur noch eine Woche bis zur Eröffnung und man kommt beinahe außer Atem, sieht man, wie rasant das Projekt unter vielen kundigen Händen immer mehr an Gestalt annimmt.

Schon seit Anfang Januar zieht die Leuchtwand im Eingangsbereich des Museums mit ihrer bunten und dynamischen Gestaltung die Blicke der Passanten auf dem St.-Jakobs-Platz auf sich. Nun wird auch in den oberen Etagen des Museums alles dafür getan, den Geschichten der  Sportlerinnen und Sportler den passenden Rahmen zu geben – und dieser Rahmen wird im wahrsten Sinne sportlich, wie ein Blick in die Ausstellungsebenen verrät. Die Diversität der vorgestellten Biografien wird auch medial und gestalterisch inszeniert und es zeichnet sich schon jetzt ab, dass der Weg durch die Ausstellung von manch Überraschendem gesäumt sein wird. Ein paar Eindrücke von hinter dem Vorhang gibt es vorab hier:

Eröffnet wird die Ausstellung am Dienstag, den 21.02.2017 um 19:00 Uhr; dazu laden wir herzlich ein. Danach können Sie die Ausstellung bis Januar 2018 zu den regulären Öffnungszeiten besuchen.

Hinterlasse eine Antwort

*