Aus dem Gästebuch (4): Nette Worte von Atlanta bis Borenstein

In dem Gästebuch eines Museums findet sich mehr als das Urteil über eine Ausstellung. Die Einträge erzählen manchmal auch kleine Geschichten über die Besucher selbst.

Den weiten Weg  aus Atlanta, Georgia in das JMM hat Bob gefunden. Er wünscht sich, dass die Jüdische Gemeinde in München weiter aufblühen möge.  Der wohl noch nicht ganz so alte Tobi aus Borenstein fand den Besuch “ Sehr Interesant“ . Das freut uns besonders. Genau wie der Umstand, dass das Museum als kontemplativer Ort angenommen wird. Als „eine Oase der Ruhe und des Geistes“.

Eine Antwort zu “Aus dem Gästebuch (4): Nette Worte von Atlanta bis Borenstein”

  1. Angela Achille sagt:

    work in progress

Hinterlasse eine Antwort

*