Deutsch-Israelisches Dampfbier

"Bierpapst" Conrad Seidl verkostet die Bierwürze.

Am 26. Februar war es endlich soweit: Die Brauer des Jerusalemer Herzl Beer Workshops und der Münchner CREW Republic haben den Collaboration Brew für unsere Ausstellung „Bier ist der Wein dieses Landes. Jüdische Braugeschichten“ eingemaischt!

Seit vergangenen Herbst haben Maor Helfman und Itai Gutman aus Jerusalem mit den Münchner Braueren Timm Schnigula und Mario Hanel über der Rezeptur gebrütet. Ergebnis ist nun ein bernsteinfarbenes „Steam Beer“ mit leicht hopfiger Note mit voraussichtlich rund 5% Alkoholgehalt. Verwendet haben die Brauer eine traditionelle deutsche Hefe, die das Bier allerdings nicht kalt, sondern warm vergärt – bei Temperaturen, wie sie auch in Israel vorkommen. Der früher bei der Kühlung der Maische durch kühle Meeresluft aufsteigende Dampf gab dem „Steam Beer“ seinen Namen.

Hektisch ging es zu in der neuen Brauanlage der CREW Republic, sollte der Collaboration Brew doch bis Mittag eingebraut sein, damit alle Beteiligten am Nachmittag pünktlich zur Eröffnung der „Braukunst live!“ im Giesinger MVG Museum kommen konnten. Viele Augen wachten über den Brauvorgang: Ein Team des Bayerischen Fernsehens, eine Redakteurin von Bayern 2 Radio, eine Fotografin, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Museums und „Bierpapst“ Conrad Seidl. Er berät uns bei diesem Projekt und war auch an der Auswahl der israelischen Partner für unseren Collaboration Brew beteiligt.

Jetzt heiß es, noch ein wenig Geduld zu haben und den 2,5 Hektolitern des ersten Sudes Reifezeit zu geben. Anfang April soll es dann abgefüllt werden und am 12. April um 19:00 Uhr – zur Eröffnung der Ausstellung „Bier ist der Wein dieses Landes. Jüdische Braugeschichten“ im Jüdischen Museum München – werden die ersten Flaschen geöffnet werden!

Itai Gutman, Maor Helfman und Timm Schnigula beobachten den Sud.

Die Brauer stoßen nach getaner Arbeit mit einem "Munich Easy" von CREW Republic und einem "IPA VeZe" von Herzl an.

Fotos: Viviana D’Angelo

Hinterlasse eine Antwort

*