Internationale Wochen gegen Rassismus – Mit einem geheimnisvollen Koffer auf den Spuren der jüdischen Kultur

München ist bunt. Dieser Satz ist nicht einfach ein griffiger Slogan, sondern ein Fakt. Menschen aus den verschiedensten Kulturen, mit ganz unterschiedlichen Religionen und Lebenseinstellungen haben in München ein Zuhause gefunden. Fast 40 Prozent der Münchner haben Migrationsgeschichte. Das Stadtbild prägen nicht nur bayerische Zwiebelturmkirchen, sondern auch Moscheen, buddhistische und hinduistische Zentren und Synagogen. Hungrige finden in München ein riesiges Angebot, das vom bayerischen Schweinebraten über japanisches Shabu shabu bis hin zu garantiert koscheren gefillte Fish reicht.

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2016 bieten mit zahlreichen Aktionen, die Chance, die vielen verschiedenen Kulturen und Religionen der Münchner besser kennenzulernen und ein klares Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus zu setzen. In der ganzen Stadt gibt es vom 4. bis zum 27. März Diskussionsrunden, Konzerte, Vorträge, Partys, Kochabende und sogar ein griechisches Weinfest.

Was verrät die zerbeulte Getränkedose über den Kofferbesitzer?

Zu den offiziellen Partnern der bundesweiten Aktionswochen gehören natürlich auch wir. In kostenlosen, öffentlichen Rundgängen können Neugierige das Jüdische Museum erkunden und unsere Besucherbetreuer mit Fragen löchern. Die kostenlosen Führungen finden an den folgenden Terminen statt:

SO | 13.03.2016 | 11:00 und 16:00
MI | 16.03.2016 | 16.30
SO | 20.03.2016 | 11:00 und 16:00
Max. 25 TeilnehmerInnen pro Rundgang.
Eintritt frei im Rahmen der Rundgänge. Keine Anmeldung erforderlich.

Für Kinder gibt es außerdem noch eine ganz besondere Aktion, um das Jüdische Museum genauer zu erkunden: Am Sonntag, den 20. März findet ein Familienworkshop statt, bei dem die Besucher sich auf die Spuren des geheimnisvollen Inhalts eines alten Koffers begeben. Was verraten eine zerbeulte Getränkedose, ein Kerzenständer und eine Kopfbedeckung über den Besitzer des Gepäckstücks? In der Dauerausstellung des Jüdischen Museums suchen die Kinder nach Hinweisen, um mehr über die Bedeutung der Gegenstände und damit auch über jüdische Traditionen und Bräuche zu erfahren.

SO | 20.03.2016 | 14:00-15:30
Neugierig sein! – Ein Workshop für die ganze Familie

Die Teilnahme ist kostenlos, max. 16 TeilnehmerInnen
Anmeldung unter vermittlung.jmm@muenchen.de

Hinterlasse eine Antwort

*