Europäischer Tag der Jüdischen Kultur in Europa

Zum 18. Mal veranstalten dieses Jahr jüdische und nichtjüdische Organisationen gemeinsam am 3. September den Europäischen Tag der jüdischen Kultur. Von Aserbaidschan bis nach Portugal, von Großbritannien bis nach Mazedonien öffnen in 36 europäischen Ländern an diesem Sonntag jüdische Kulturdenkmäler ihre Tore. Einstige und aktuelle Synagogen, Friedhöfe, Schulhäuser, Ritualbäder, Museen und Gedenkstätten stehen, meist bei freiem Eintritt, zur Besichtigung offen. Der Tag lädt dazu ein, das historische und kulturelle Erbe der Juden in Europa kennen zu lernen.

In München bieten das Jüdische Museum München und das Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ein vielfältiges Programm rund um den Jakobs-Platz:

Jüdisches Museum München

SO | 03.09.2017 | 10:00-18:00

Europäischer Tag der Jüdischen Kultur | Eintritt frei

Öffentliche Rundgänge um 11:00, 12:30 und 16:30 Uhr

14:00-15:30

Genau hingeschaut! Mit der Lupe durchs Museum

Kinderworkshop

Wir machen uns mit Lupen auf eine Endeckungsreise durch das Museum und schauen uns die ausgestellten Gegenstände ganz genau an! So entdecken wir Einzelheiten, die man sonst vielleicht einfach übersehen würde. Und damit auch andere Menschen auf diese kleinen Details aufmerksam werden, malen wir eure Lieblingsmotive.

Max. 10 Kinder von 6–10 Jahren | Kostenlose Teilnahme

Anmeldung unter vermittlung.jmm@muenchen.de oder unter Tel. +49-89-288516423

 

Das vollständige Programm in Bayerisch-Schwaben finden Sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

*