Mit ‘Das war spitze’ getaggte Artikel

AEJM Annual Conference 2013: Impressionen

Vergangenen Samstag und Sonntag fanden bei uns im Jüdischen Museum München die ersten zwei Tage der Jahreskonferenz der Association of European Jewish Museums statt.

Das Treffen begann am Samstag mit den feierlichen Begrüßungsreden von Kulturreferent Hans-Georg Küppers und Direktor Bernhard Purin, gefolgt von einem ersten Vortrag durch Dr. Jörg Skirebeleit der Gedenkstätte Flossenburg. ..mehr

Es war spitze!

Die Ausstellung „Das war spitze! Jüdisches in der deutschen Fernsehunterhaltung“ neigt sich dem Ende zu.
Noch bis zum 6. November kann man durch 10 Stationen und 6 Jahrzehnte Fernsehgeschichte wandern und eine mentalitätsgeschichtliche Reise in unsere heimischen Wohnzimmer unternehmen. ..mehr

Europäischer Tag der jüdischen Kultur

4. September 2011, 10.00 – 18.00 Uhr

Eintritt ganztägig frei

Kurze Überblicksführungen laden Sie am Europäischen Tag der jüdischen Kultur ein, in unserer Dauerausstellung Stimmen_Orte_Zeiten mehr über die Geschichte und Kultur der Münchner Juden zu erfahren un din unserer Wechselausstellung Das war spitze! dem „Jüdischen“ in der deutschen Fernsehunterhaltung nachzuspüren.

TV-Erlebnis der besonderen Art: Heiter bis meschugge

Fernsehschauen kann weh tun. Augen und Ohren können erheblich leiden. Und könnte man die Fernsehbilder riechen, würde wohl der Duft von Haarspray und Kunstblumenlack stechenden Kopfschmerz verursachen. Aber gut, andere Zeiten andere Sitten: Heiter bis meschugge hieß eine Unterhaltungsshow, die das ZDF im Rahmen der „Woche der Brüderlichkeit“ im Jahr 1974 ausgestrahlt hat. ..mehr

Typisch Tatort

Afghanistan-Veteranen sind Psychopathen, Models sind magersüchtig und Juden sind Diamantenhändler … Solange meine Fernseherinnerung reicht, präsentiert der Tatort jeden Sonntag eine andere gesellschaftliche Gruppe mit entsprechenden, folglich eben meist etwas klischeehaften, Protagonisten. Mehr oder minder routinehaft wird dann ein Mörder gesucht und meist auch gefunden.
..mehr

Medienecho „Das war spitze!“

„Was ist eigentlich „das Jüdische“? Diese Frage umfassend zu beantworten, das ist wohl schlicht nicht möglich..Stattdessen lernt man sehr viel über das deutsche Fernsehen, über die Mechanismen der Unterhaltung und darüber, wie gesellschaftliche Diskurse und Fragestellungen im Fernsehen aufgegriffen werden.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.04.2011 ..mehr

Das war spitze! – TV Erinnerungen (2): „Lernen Sie ein bisserl Geschichte, Herr Reporter“

Als Bruno Kreisky 1970 zum ersten Mal österreichischer Bundeskanzler wurde, kam ich gerade in die Volksschule. Ich gehöre zu jener Generation Österreicher, die in den „Kreisky-Jahren“ aufwuchs. Jetzt, zu seinem 100. Geburtstag, ist Kreisky wieder da: in unserer aktuellen Ausstellung „Das war spitze!“. ..mehr

Der Film zur TV-Ausstellung

Das war spitze! Jüdisches in der deutschen Fernsehunterhaltung

dalli klick – die dritte runde

Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Welche Person des öffentlichen Interesses weckt hier unser Interesse? Auf alle Fälle ist auch dieser Mensch in bewegten Bildern in der Ausstellung dabei: “Das war spitze! Jüdisches in der deutschen Fernsehunterhaltung”. ..mehr

Nicht öffentlich (9) Noch bleiben die Fernseher schwarz

Der Aufbau der neuen Wechselausstellung im Jüdischen Museum München: Seit die letzte Wechselausstellung  im Jüdischen Museum München am 6. März zu Ende ging, ist noch nicht viel Zeit vergangen – und doch erkennt man die Ausstellungsräume des JMM im 1. und 2.OG kaum wieder. Die Vorbereitungen zu “Das war spitze! Jüdisches in der deutschen Fernsehunterhaltung“, die am 12. April eröffnet  wird, sind seit letzter Woche in vollem Gange. ..mehr