Mit ‘Kunst’ getaggte Artikel

COMICS IN DER GANZEN STADT – DAS COMICFESTIVAL MÜNCHEN 2015

Der Countdown läuft und nicht nur Comicfans dürfen gespannt sein! Zum mittlerweile fünften Mal öffnet das Comicfestival München nächste Woche seine Pforten. Vom 4. bis 7. Juni wird in der Alten Kongresshalle und an vielen anderen Orten in ganz München so Einiges geboten. Comicfreunde und Interessierte – beim letzten Festival vor zwei Jahren waren es 12.000 – können sich auf ein abwechslungsreiches Programm an Ausstellungen, Vorträgen, Signieraktionen und Zeichenkursen freuen.

..mehr

Medienecho zu JUKEBOX. JEWKBOX!

Wir freuen uns sehr über die Medienberichte aus Radio und TV zur Eröffnung unserer Ausstellung „JUKEBOX. JEWKBOX!. EIN JÜDISCHES JAHRHUNDERT AUF SCHELLACK UND VINYL“. Die Ausstellung ist bis 22. November in unserem Hause zu sehen.

Eine Übersicht über Stimmen aus den Medien: ..mehr

12 Dinge, die man über Nipper the dog wissen sollte

Wer sich ab Donnerstag unsere Ausstellung Jukebox. Jewkbox! Ein jüdisches Jahrhundert auf Schellack und Vinyl ansieht, der wird im Foyer von einem Hund auf einer großen Leuchtwand begrüßt. Jeder hat das Tier mit den gespitzten Ohren schon mal irgendwo gesehen. Aber wo genau? Anlässlich der #museumsweek verraten wir euch die Geschichte von Nipper, dem Hund! #secretsMW

..mehr

Jukebox – Jewkbox hinter den Kulissen: In diesem Aufbau ist Musik drin

Es geht laut her im Jüdischen Museum München, und das nicht nur, weil die Vorbereitungen für Jukebox.Jewkbox. Ein jüdisches Jahrhundert auf Schellack und Vinyl auf Hochtouren laufen. Eine Jukebox der Kultmarke Rock Ola aus den 1950ern wird bald für Schwung im Foyer sorgen. Bevor die Töne kommen hat sich unsere Mitarbeiterin Lilian Harlander mit Handykamera schon mal auf die Jagd nach Bildern gemacht. ..mehr

Deutsche Kultur trifft jiddische Stimmen im Haus der Kunst

Am kommenden Montag geht es im Haus der Kunst um jiddische Stimmen.
Im Rahmen der Ausstellung des jüdischen Künstlers Mel Bochner findet die Veranstaltung „Der deutschen Kultur die jiddische Stimme zurückbringen….“ statt. ..mehr